Lichtmessgedenkfeier und Zeitzeugengespräch zum 100. Geburtstag von Lisl Fanderl

02. Februar 15:00 bis 17:00

vor 4 Monate


Akademisches Wirtshaus nach Leopold Kohr

Lisl Fanderl (1922-1999) war mit dem berühmten bayerischen Musiker Wastl Fanderl verheiratet. Die beiden haben drei Töchter. Lisl Fanderls große Leidenschaft galt der Handarbeit und sie schaffte es wie keine zweite, ihre Mitmenschen von der Kunst des Strickens zu begeistern.  So fiel es ihr auch nicht schwer, Strickkünstlerinnen für ihr Buchprojekt zu gewinnen, die gerne ihre Muster zur Verfügung stellten. Um die Lebensleistung dieser bedeutenden Kulturbewahrerin zu veranschaulichen, findet im Thurnhaus des Bergbau- und Gotikmuseums Leogang ein Zeitzeugengespräch mit Podiumsgästen aus Salzburg und Bayern statt.

 

Podiumsgäste / Zeitzeugen

•    Moni Fanderl (Tochter)

•    Xander Wandinger, Trachtenberater Bezirk Oberbayern

•    Rupert Wörndl, Vorsitzender Frasdorfer Kulturverein

•    Georg Antretter, BR-Bayern

•    Univ. Prof. i. R. Mag. Dr. Karl Müller, Salzburg  

•    Kustos Prof. Hermann Mayerhofer