Schaubergwerk

Schaubergwerk im Schwarzleotal

Der Leoganger Bergbau gemeinsam mit dem Goldbergbau in Gastein/Rauris und dem Salzbergbau in Hallein haben das Fürsterzbistum Salzburg zu einem der reichsten Fürstentümern Europas gemacht.

Vor über 3.200 Jahren schlugen keltische Knappen erstmals tiefe Stollen in den Berg. In der Blütezeit des Bergbaues, dem Mittelalter, suchte man nach Silber, aus dem der Salzburger Erzbischof Leonhard von Keutschach vor über 500 Jahren die berühmten Salzburger Silbermünzen geprägt hat.

Wo einst Bergarbeiter mit schwerem Gerät wertvolles Gestein geborgen haben, führt nun eine spannende Entdeckungsreise für die ganze Familie. Gemeinsam mit den erfahrenen Führern der Knappenstube bahnt man sich den Fußweg durch ca. 1 Kilometer mittelalterlicher Stollen, vorbei an Maschinen, mystischen Innenräumen, und Holzleitern.

Nach einer anstrengenden Tour durch den Barbara- und Danielstollen bietet sich ein Mittagessen in der Knappenstube „Unterberghaus“ an, die den Startpunkt und das Ziel jeder Bergwerksführung markiert. Ein Besuch in der liebevoll geführten Gaststätte bei der Gastgeberfamilie Gruber rundet das Gesamterlebnis im Schwarzleotal ab.

Tauchen Sie für kurze Zeit ein, in eine Welt vor unserer Zeit und lassen Sie sich vom mittelalterlichen Bergbau faszinieren.

Kontakt Schaubergwerk Schwarzleo:

Tel. +43 (0)664 / 337 58 52

E-Mail: Javascript einschalten um blockierten Inhalt zu sehen.
Website:www.schaubergwerk-leogang.com  
Tourismusverband +43(0)6583 / 8234

Schaubergwerk Schaubergwerk