Gewerkenstube

Im Obergeschoß sehen Sie Geräte aus dem Alltag, die von der schweren Arbeit der Bergleute Zeugnis geben. Sie entdecken die Gewerkenstube, wo der Bergbauverwalter residierte. Sie erfahren auch einiges über den Abbau des Leoganger Erzes.

Wertvolle  Kunstkammerstücke sind die beiden als Pendants gearbeiteten Bergmannsfiguren, die von Simon Troger (um 1694-1768) geschaffen wurden.

Mit der Einrichtung der so genannten Gewerkenstube erinnert das Museum an die große Blütezeit des Bergbaues im Gebiet Leogang – ehem. „Hofmark“ Pillersee im 18. Jh.