Aktuell

Sonderausstellung "Von St. Leonhard bis Maria Lichtmess" Das Brauchtum dieser Zeit.
6. November 2014 bis 1. März 2015

Diese Ausstellung wird in Zusammenarbeit mit der Saalfelden Leogang Touristik gezeigt und ist in der Zeit von 6.11.14 bis 1.3.15 jeweils Donnerstag von 14 - 20 Uhr und Sonntag von 14 - 17 Uhr geöffnet, sowie nach Vereinbarung.

Öffentliche Führungen sonntags um 14.00 und um 16.00 Uhr. Um telefonische Voranmeldung unter +43(0)660 3434 608 wird gebeten. Sonderführungen auf Anfrage.

Mehr dazu im aktuellen Flyer [...]

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Eröffnung "Von St. Leonhard bis Maria Lichtmess" am Mittwoch, 5. November 2014

"Schmecken tut Ihnen die Martini Gans sicher, aber wissen Sie auch, woher dieser Brauch kommt?" Mit diesen Worten eröffnete die Kunsthistorikerin Mag. Carola Schmidt die von ihr kuratierte Ausstellung im Leoganger Museum - eine Ausstellung über ursprüngliche Weihnachtsbräuche - mit Geschenken der etwas anderen Art.

Die Salzburger und Pinzgauer Bräuche stehen in einem engen Zusammenhang mit dem Leben und Wirken der Heiligen. In kaum einer anderen Zeit des Jahres ist das Zusammenspiel von Religion und Alltagskultur spürbarer als zwischen Leonhardi (6.11.) und Lichtmess (2.2.). "Der materielle Konsum zu Weihnachten ist mittlerweile derart entwurzelt und entfernt von dem eigentlichen Sinn dahinter - daher haben wir uns gedacht, eine Ausstellung zurück zum Ursprung der Feiertage könnte den wahren Sinn von Weihnachten wieder in den Mittelpunkt rücken", so Kustos Prof. Hermann Mayrhofer.

tl_files/diverseBilder/2014-11 Eroeffnung (16) web.jpg]tl_files/diverseBilder/2014-11 Eroeffnung (13) web.jpg tl_files/diverseBilder/2014-11 Eroeffnung (2) web.jpg   Fotos: Josef Madreiter, Leogang

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Sonderausstellung "GOTISCHE LÖWENMADONNEN" verlängert!

Aufgrund des großen Erfolges und der hohen Nachfrage wird die diesjährige Sonderausstellung in etwas kleinerem Umfang bis 30.9.2014 verlängert. Hervorragende Exponate wie die Löwenmadonna aus Elfenbein, die Rengersdorfer Löwenmadonna, die Löwenmadonna aus Wals, eine Löwenmadonna aus Hamburger Privatbesitz u.a. sind weitere vier Wochen im Bergbau- und Gotikmuseum Leogang zu bewundern.

 

Eröffnung der Sonderausstellung "Gotische Löwenmadonnen"

Am Mittwoch, dem 4. Juni wurde die diesjährige Sonderausstellung im Beisein von Erzbischof Dr. Franz Lackner, Landtagspräsidentin Dr. Brigitta Pallauf und vielen Ehrengästen in der Pfarrkirche Leoganger feierlich eröffnet. Hier einige Bilder dazu:

tl_files/diverseBilder/1web.jpgtl_files/diverseBilder/2web.jpgtl_files/diverseBilder/3web.jpgtl_files/diverseBilder/5web.jpgtl_files/diverseBilder/7web.jpgtl_files/diverseBilder/6web.jpgtl_files/diverseBilder/8web.jpgtl_files/diverseBilder/10web.jpgtl_files/diverseBilder/13web.jpg
Fotos: Josef Madreiter

 

Sonderausstellung 2014: "GOTISCHE LÖWENMADONNEN" von 5.6. - 31.8.2014

tl_files/diverseBilder/leoganger loewenmadonna web.JPG 

Ein grenzüberschreitendes europäisches Gemeinschaftsprojekt des Bergbau- und Gotikmuseums Leogang und des Kunstmuseums Olmütz/Tschechien.

Ausstellung in Olmütz: 13. Februar - 11. Mai 2014

Zu dieser Ausstellung wurde ein Katalog in tschechischer und deutscher Sprache herausgegeben, der zum Preis von EUR 25,- zzgl. Versandkosten im Museum erhältlich ist. Bestellen können Sie diesen unter info@museum-leogang.at. 

 

Sonderausstellung 2014: "GOTISCHES KUNSTHANDWERK" von 11.5.-31.10.2014

Weitere Infos finden Sie hier [...]

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

24./25. Juni 2013: Grafikwerkstatt der Leoganger Kinderkultur mit Johann Weyringer im Bergbau- und Gotikmuseum Leogang

Lesen Sie mehr [...]

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Die diesjährige Sonderausstellung "GOLD UND SILBER IM ERZSTIFT SALZBURG" wurde am Freitag, 24. Mai 2013, 18.00 Uhr feierlich eröffnet.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch im Bergbau- und Gotikmuseum Leogang!

tl_files/diverseBilder/silberaltaerchen mariapfarr web.jpg

Ein herausragendes Exponat der Sonderausstellung 2013 "GOLD UND SILBER IM ERZSTIFT SALZBURG": das Mariapfarrer Flügelaltärchen, 1443, Leihgabe der Pfarre Mariapfarr (Foto: Kunstverlag Peda Gregor e.K., D-Passau)

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Hinweis auf die Fernsehsendung „Vom Glück getroffen“ / Terra Express, ZDF am Sonntag, 11. November 2012, 18.30 Uhr

Über die aufsehenerregende Geschichte des berühmten Limoges-Kreuzes, das 2007 in unserem Museum „identifiziert“ und einige Zeit ausgestellt wurde, ließ der ZDF einen Film drehen.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Bericht zum Annatag in Hütten am 26. Juli 2012

Anna-Fest mit besonderen Höhepunkten

Zum zweiten Mal wurde kürzlich der Namenstag der hl. Anna, die als eine der wichtigsten Bergbauheiligen gilt, im alten Bergbaudorf Hütten mit dem „Annatag“ gefeiert. Zahlreiche Einheimische und Mitglieder des Museumsvereins aus Nah und Fern folgten der Einladung und waren bei der Einweihung neuer Sehenswürdigkeiten dabei.

 

Jetzt erzählt auch die alte Hüttschmiede ihre Geschichte im Bergbaudorf

tl_files/diverseBilder/annatag 3.jpg

Zum 20-jährigen Jubiläum des Bergbau- und Gotikmuseums Leogang konnte der Museumsverein unter Obmann Hermann Mayrhofer heuer das lange angestrebte Vorhaben, die Schmiede den Museumsbesuchern zugänglich zu machen, realisieren. Möglich wurde dieser „museale Zuwachs“ durch das Entgegenkommen der Besitzer, das gut organisierte Handwerker-Team unter der Leitung von Sigmund Riedlsperger (links im Bild) und die finanzielle Unterstützung durch die Gemeinde Leogang.

Die Hüttschmiede gegenüber dem Hüttwirt hat ihren Ursprung im Jahr 1599 und wurde am diesjährigen Annatag erstmals im restaurierten Zustand der Öffentlichkeit vorgestellt. Ab sofort ist die Schmiede mittwochs von 10 bis 17 Uhr geöffnet, dabei werden Besuchern historische Geräte vorgestellt und in Betrieb genommen; die Eintrittskarte ins Museum berechtigt auch zum Eintritt in die Schmiede.

 

Neuer Altarschmuck in alter Handwerkstechnik

tl_files/diverseBilder/annatag 1.jpg

Ebenso lange, wie das Museum schon besteht, werden von Elisabeth Mayrhofer, der Gattin vom Museumskustos, auch schon Klosterarbeiten-Kurse im Museum organisiert. Aus diesem Anlass wurden in den letzten Monaten in mehr als 1.200 Arbeitsstunden zwei Altarpyramiden in dieser Technik von 13 Frauen unter der Anleitung von Kursleiterin Leni Frodl geschaffen. Am 26. Juli wurden die kleinen Kunstwerke nun übergeben und zieren im Sommer den Altar der Knappenkapelle St. Anna in Hütten.

Fotos: Josef Madreiter, Text: Doris Frick

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Film zur Eröffnung der Sonderausstellung 2012 von RTS

Sonderausstellung 2012: BERGBAU UND KUNST - 20 Jahre Bergbau- und Gotikmuseum Leogang

Noch so jung und doch schon so viel bewegt: Aus Anlass des 20-jährigen Bestehens wirft das Bergbau- und Gotikmuseum Leogang einen Blick zurück. Kernthema der Jubiläumsausstellung von 2. Juni bis 28. Oktober 2012 ist der blühende Bergbau des Mittelalters und die daraus resultierende blühende Kunst.

Die Ausstellung gliedert sich in folgende Bereiche:

- Bergbau mit sehr qualitätsvollen Neuzugängen
- Mittelalterliches Kunsthandwerk
- Skulpturen, Tafelbilder und Möbel aus der Zeit der Gotik

Es erwarten Sie hochwertigste Leihgaben aus folgenden Museen und Privatsammlungen:
Landesmuseum Württemberg, Stuttgart; MAK, Wien; Salzburg Museum; Erzabtei St. Peter; Sammlung Leopold; Felberturmmuseum Mittersill; private Leihgeber